Kirsch & Koll. Maklergesellschaft mbH & Co. KG - Versicherungs- und Finanzmakler -             Goldkronach (Bayreuth)

Neu

Herzlich Willkommen!

Auf dieser Homepage möchten wir Ihnen mehr über uns und unsere Dienstleistungen erzählen; aber natürlich steht das im Vordergrund, wovon Sie profitieren können. Für Sie haben wir interessante Themen aus dem Versicherungsbereich zusammengestellt und möchten Ihnen auch erklären, welche Vorteile Sie von den verschiedenen Versicherungsangeboten haben. Ihnen wün­schen wir einen informativen Aufenthalt auf unserer Webseite! Weitere Informationen zu unseren Dienstleistungen erhalten Sie auch auf der Partnerwebsite der www.generationenberatung-kirsch.deund zu unserer Unternehmensberatung unter www.wirtschaftskanzlei-kirsch.de .

 

Peter Kirsch, LL.M. (Geschäftsführender Gesellschafter)

Dipl.-Wirtschaftsjurist, Dipl.-Betriebswirt (FH)

Fachwirt für Versicherungen und Finanzen (IHK)

Spezialist für betriebliche Alters­vorsorge (DVA), Fachmann für Direktversicherung (DMA)

Steuerfachwirt (StBK)

 

 

 

 

 


Wir beachten den Kodex der Schutzvereinigung deutscher Vermittler von Versicherungen und anderen Finanzdienstleistungen e.V. (SdV) für Ver­sicherungs­makler

Maklerkodex


TOP-INVESTMENT IN SACHWERTE - PFLEGEHEIME, DENKMALSCHUTZ & Co.

Wir vermitteln speziell im oberfränkischen Raum Anlageimmobilien in den Bereichen Pflege und Denkmalschutz in prädistinierten Lagen zu guten Konditionen. Hierbei ist u. a. die Lage, der Preis, die Vermietbarkeit sowie steuerliche Aspekte und staatliche Refinanzierungen und Zinsvergünstigungen ausschlaggebend. Die Ausgewogenheit o. g. Parameter ermöglicht eine erstklassige Finanzanlage in ausgewählte Immobilienportfolios.

Diese Wertimmobilien sind ideal als Beimischung zur bestehenden Alters­vorsorge oder Kapitalanlage zum Weiterverkauf, da die Immobilie auch jederzeit beliehen, verkauft, verschenkt oder vererbt werden kann.

 

ZUKUNFTSMARKT PFLEGEIMIMMOBILIEN (Neubauobjekt):

- Attraktiver Mietzins von ca. 5 Prozent

- Inflationsausgleich durch Wertsteigerung der Immobilie

- Maximale Mietsicherheit mit 25 Jahren Laufzeit durch den erfahrenen und überregional geschätzten Betreiber (u.a. Arbeiterwohlfahrt (AWO))

- Bedarfsorientierte Kostenübernahme durch die Sozialbehörden

- Niedrigenergie-Bauweise als KfW Effizienzhaus mit Teilzinsvorteil von derzeit nur 1,25%, Mischzins bei Vollfinanzierung ab 2,5% möglich

- Professionelle Mietverwaltung

- Vermietungs- und Renovierungsmaßnahmen sind Betreibersache

- Bevorzugtes Belegungsrecht bei Eigenbedarf

Konditionsbeispiele:

Wohneigentum ca. 53 qm 1 Bett-Pflegeappartment mit Badbereich (Wohnfläche inkl. Gemeinschaftsfläche) zzgl. Inventar ca. 129.000 EUR mit besonders hohen Abschreibungsvolumen in den ersten zehn Jahren

Wohneigentum ca. 65 qm 2 Bett-Pflegeappartment mit Badbereich (Wohnfläche inkl. Gemeinschaftsfläche) zzgl. Inventar ca. 158.000 EUR mit besonders hohen Abschreibungsvolumen in den ersten zehn Jahren

... weitere Objekte auf Anfrage.

 

STEUERSPARMODELL DENKMALIMMOBILIEN (Sanierungsobjekt):

- Attraktive Rendite von ca. 5 Prozent

- Inflationsausgleich durch Wertsteigerung der Immobilie

- Hohe steuerliche Vergünstigungen*

- Professionelle Mietverwaltung

- Eigenbezug mit Inanspruchnahme der Denkmal-Abschreibung möglich*

Konditionsbeispiele:

Wohneigentum ca. 28 qm 1 Zimmer-Appartment mit Badbereich (Wohnfläche inkl. Gemeinschaftsfläche) ca. 94.000 EUR mit besonders hohen Abschreibungsvolumen in den ersten zehn Jahren

Wohneigentum ca. 50 qm 2 Zimmer-Maisonettewohnung mit Bad- und Küchenbereich (Wohnfläche inkl. Gemeinschaftsfläche), Balkon und Stellplatz, ca. 173.000 EUR mit besonders hohen Abschreibungsvolumen in den ersten zehn Jahren

Wohneigentum ca. 103 qm 3 Zimmer-Erdgeschoßwohnung mit Bad- und Küchenbereich (Wohnfläche inkl. Gemeinschaftsfläche), Terrasse und Stellplatz, ca. 279.000 EUR mit besonders hohen Abschreibungsvolumen in den ersten zehn Jahren

... weitere Objekte auf Anfrage.

 

*.) es erfolgt keine Steuer- und Rechtsberatung:

Durch die Sanierung einer Denkmalimmobilie bzw. eines Baudenkmals entstehen Modernisierungskosten. Diese Modernisierungskosten kann der Käufer der Immobilie verteilt über 12 Jahre zu 100% abschreiben. So kann er in den ersten 8 Jahren jeweils 9% der Modernisierungskosten pro Jahr als Werbungskosten abschreiben und in den letzten 4 Jahren jeweils 7%. Darüber hinaus kann der Käufer noch die ursprüngliche Altbausubstanz abschreiben. Hierbei erfolgt bei Denkmalimmobilien, die vor dem 01.01.1925 gebaut wurden, eine lineare Abschreibung über 40 Jahre (also 2,5% pro Jahr) und bei Baudenkmälern, die ab dem 01.01.1925 errichtet wurden, eine Abschreibung über 50 Jahre (also 2,0% pro
Jahr).Wird eine Denkmalimmobilie/Baudenkmal nicht als Kapitalanlage zur Vermietung erworben, sondern zieht der Käufer selber ein, wird ebenfalls ein Steuervorteil in fast gleicher Höhe gewährt. Dann können 90% der Modernisierungskosten über einen Zeitraum von 10 Jahren abgeschrieben werden. Neben diesen Steuervorteilen für Denkmalimmobilien können Kapitalanleger, die die Immobilie nach der Sanierung vermieten, zusätzlich noch die Finanzierungskosten (also die Darlehenszinsen) zu 100% abschreiben.In Summe führen diese genannten Abschreibungsmöglichkeiten insbesondere bei Käufern mit einer hohen Steuerlast dazu, dass bis zu 50% des Kaufpreises aus Steuerersparnissen finanziert werden. Und sollten Sie die Immobiliejemals wieder verkaufen, haben Sie abschließend noch einen weiteren Vorteil: Alle Gewinne aus dem Verkauf einer Immobilie sind nach Ablauf von 10 Jahren vollkommen steuerfrei. Dieser Vorteil existiert bei keiner anderen Kapitalanlage mehr, denn dort muss auf den Gewinn immer die sog. „Abgeltungssteuer“ gezahlt werden.

 


Finanz- und Versicherungs-News

Cyber Kriminalität: Das kann jeden treffen

Cyber Kriminalität: Das kann jeden treffen
Dieser Adventskalender hatte es in sich: Im Dezember 2018 stellte ein Unbekannter Tag für Tag brisante persönliche Informationen über Politiker und andere Prominente auf Twitter ein. Interessierte Nutzer konnten die Inhalte als Päckchen herunterladen und auf dem eigenen Rechner „entpacken“. Die Päckchen enthielten Listen mit Handynummern und Privatadressen, persönliche Adressverzeichnisse und E-Mail-Listen, private Facebook-Chats, Aus... [ mehr ]

Für Ihr schönstes Lächeln: Zahn­zu­satz­ver­si­che­rung

Für Ihr schönstes Lächeln: Zahnzusatzversicherung
Wer gesetzlich krankenversichert ist, muss fast immer einen Teil der Kosten für Zahnersatz aus eigener Tasche bezahlen. Seit 2005 berechnen die Krankenkassen ihren Zuschuss nach einem Zuschusssystem. Das orientiert sich nicht an den tatsächlichen Kosten, sondern am Befund. Für jeden Befund legen Experten einmal im Jahr fest, was als Regelversorgung gilt. Diese muss laut Sozialgesetzbuch „ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich“ sei... [ mehr ]

Mopedkennzeichen: Alles auf grün

Mopedkennzeichen: Alles auf grün
Am 1. März ist es soweit: Mopedfahrer brauchen jetzt ein neues Kenn­zeichen. In diesem Jahr stehen alle Zeichen auf grün, denn die Farben Schwarz, Blau und Grün wechseln jährlich. Das Versicherungskennzeichen ist gleichzeitig der Versicherungsnachweis. Für Halter eines Kleinkraftrades ist eine Haft­pflichtversicherung im öffentlichen Straßenverkehr vorgeschrieben. Die sichert alle Per­sonen-, Sach- und Vermögensschäden ab, die das Moped oder der Rol... [ mehr ]

Gut, aber nicht genug: Verbesserungen bei der gesetzlichen Rente

Gut, aber nicht genug: Verbesserungen bei der gesetzlichen Rente
Es ist ein Wortungetüm: das Rentenversicherungs-Leistungsverbesserungs- und -Stabilisierungsgesetz. Es tritt 2019 in Kraft. Darum geht es:Das allgemeine Verhältnis zwischen Renten und Arbeitseinkommen soll bis 2025 nicht unter 48 Prozent sinken und der Beitragssatz – heute 18,6 Prozent – bis dahin nicht über 20 Prozent steigen. Erziehungszeiten für vor 1992 geborene Kinder werden besser angerechnet, und bei Geringverdienern steigt die... [ mehr ]
 
Schließen
loading

Video wird geladen...